„Wildlife“ im Garten

Impressionen vom Winter 20/21

Jede*r kann etwas zur Biodiversität beitragen. Man nehme: Bäume, Büsche, vielfältige Stauden, Kompost- und Reisighaufen … und mähe nur dort, wo es unbedingt notwendig ist. Für eine eher zurückhaltende Gartenarbeit wird man in einem Nationalpark mit dem Besuch vieler bunter Gäste belohnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s